U14-Volleyballer belegen fünften Platz bei Nordwestdeutschen Meisterschaften

14.03.19 – Die Nachwuchsvolleyballer des VfL Stade sind bei der Nordwestdeutschen U14-Meisterschaft in Apensen auf Platz fünf gelandet. Die Vorrunde hatten die 12- bis 13-jährigen Stader Jungs problemlos als Gruppenzweiter überstanden.

Auch in den Überkreuzvergleichen setzten sie sich als Zweite im Ranking durch. „Das war allerdings dumm“, sagte Jugend-Cheftrainer Benjamin Tietje vom Ausrichter VfL Stade. Denn so sei der VfL in eine Zwischenrundengruppe mit Oldenburg und Baden gekommen und damit den einzigen beiden Teams, die spielerisch wirklich besser gewesen seien als Stade. „Mit allen anderen waren wir auf Augenhöhe.“

In der Parallelgruppe wären die Chancen für den VfL Stade, das Halbfinale zu erreichen, deutlich größer gewesen. Nach zwei erwartungsgemäßen 0:2-Niederlagen blieb nur das Spiel um Platz fünf, in dem die ausgeglichen besetzte Stader Mannschaft den Nachwuchs des USC Braunschweig ihrerseits mit 2:0 (25:22, 25:22) schlug. Tietje: „Damit ist es uns immerhin gelungen, die Platzierungen der Vorjahre, als die Jungs Vierte wurden, in etwa zu bestätigen. Ich bin extrem zufrieden. Die Entwicklung der einzelnen Talente begeistert mich.“

14 Jahre ist es schon her, dass die Volleyball-Vereine im Landkreis Stade zum letzten Mal eine Jugend-Landesmeisterschaft auszurichten durften. Die Nachwuchsvolleyballer, die an der Meisterschaft in Apensen teilnahmen, waren da noch gar nicht geboren. Daran erinnerte Tietje in seiner Eröffnungsrede. Für ihn lief die sehr professionell aufgezogene Veranstaltung nahezu optimal: „Wir wollten den besten Teams Niedersachsens und Bremens einen würdevollen Rahmen, eine echte Bühne, geben.“ Und das Event sei auch gut angenommen worden. Allein am ersten Spieltag, so Tietje, seien bereits an die 200 Zuschauer in der Halle gewesen.

Endstand der U14-Meisterschaft

  1. Oldenburger TB
  2. TV Baden
  3. TeBu Volleys
  4. SVG Lüneburg
  5. VfL Stade
  6. USC Braunschweig
  7. DJK Kolping Northeim
  8. TSV Krähenwinkel-Kaltenwalde
  9. GfL Hannover

Quelle: Stader Tageblatt
Text und Foto: Günther Schultz

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen