Bundesligakegler beginnen das neue Jahr mit 2 Heimsiegen

15.01.18 – Nach den ersten Spielen im Jahre 2019 rangiert der VfL Stade auf Platz 3 der 2. Bundesliga!

VfL Stade – SG Fidelio/Fortuna Kiel 5247:5204, 44:34, 2:1

Die Startachse des VfL Stade mit Dag Maibaum und Bert Maashöfer brachte die Heimmannschaft gleich deutlich auf die Siegerstraße. Bert Maashöfer gewann deutlich gegen Morten Göhlitz mit 895 zu 862 Holz. Dag Maibaum hatte gegen Uwe Hansen mehr Gegenwehr zu brechen. Doch letztendlich gewann auch er gegen einen gut spielenden Kieler mit 890 Holz zu 881 Holz.

Die Mittelachse mit Rolf Meiritz und Torsten Walter tat sich ungeheuer schwer gegen Daniel Dei und Dennis Deipenau. Torsten Walter musste gegen Ralf Boldt ausgetauscht werden, doch beide erreichten nur magere 854 Holz gegen Deipenau mit sehr guten 881 Holz. Rolf Meiritz traf noch weniger und verlor gegen Dei mit 849 zu 875 Holz. Damit war der Zusatzpunkt für den VfL Stade weg, doch den Sieg wollte die Schlussachse für die Stader noch einfahren.

Während Ralf Schmidt wie gewohnt konzentriert und sicher spielte, brachte sich Bernd Heidtmann durch viele Fehler um ein besseres Ergebnis. Ralf Schmidt beendete sein Spiel mit 891 Holz gegen den Altmeister Hans-Peter May mit 857 Holz.

Bernd Heidtmann spielte in den letzten Würfen fast fehlerfrei und erreichte noch 868 Holz, während Kiel Hauke Böttjer gegen seinen Vater Frank Böttjer tauschte, was aber auch nur zu 848 Holz reichte. Damit blieb wenigstens der Sieg und zwei Punkte in Stade.

Schiedsrichter Hans-Peter Maack verkündete das Endergebnis mit 2:1 und 44:34 in der Unterwertung für den VfL Stade.

VfL Stade – Sportfreunde Husum 5269:5178, 51:27, 3:0

Die Startachse des VfL Stade mit Dag Maibaum und Bert Maashöfer brachte die Heimmannschaft gleich wieder auf die Siegerstraße. Bert Maashöfer gewann heute nach Startschwierigkeiten knapp gegen Danny Lem mit 881 zu 875 Holz. Dag Maibaum spielte wiederum 890 Holz, das heutige Tageshöchstergebnis, gegen starke 879 Holz von Kai Christensen.

Die Mittelachse mit Ralf Boldt und Torsten Walter waren ihren jeweiligen Gegenspielern überlegen. Ralf Boldt siegte gegen Carsten Dirks mit 867 zu 860 Holz. Torsten Walter zeigte sich von der enttäuschenden Leistung am Samstag sehr gut erholt.
Er ließ Karl-Uwe Larsen mit 873 zu 858 Holz keine Chance. Damit war der Sieg für den VfL Stade wieder sicher, doch der Zusatzpunkt noch vakant.

Die Stader Schlussachse mit Ralf Schmidt und Bernd Heidtmann sollte heute auch den dritten Punkt einfahren. Mit dem zweitbesten Tagesergebnis beendete Ralf Schmidt sein Spiel mit 886 Holz gegen Kai Petersen mit 839 Holz. Bernd Heidtmann spielte wieder in den letzten Würfen die benötigten Achten und erzielte 872 Holz, während Frank Stöhrmann 867 Holz fallen lies.

Alle drei Punkte blieben in Stade und Schiedsrichter Hans-Peter Maack verkündete das Endergebnis mit 3:0 und 51:27 in der Unterwertung.

Damit eroberte der VfL Stade Platz 3 in der Tabelle. In der Einzelwertung liegen Dag Maibaum auf Platz 2, Ralf Schmidt auf Platz 4 und Bert Maashöfer auf Platz 6.

VfL Newsletter

Alle Infos rund um unseren Verein direkt ins Postfach? Tragen Sie sich jetzt für den VfL-Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen