Gold für Leichtathlet Jonas Hinsch bei den Norddeutschen Meisterschaften

02.07.19 – Es lief wieder rund für die Stader Leichtathleten bei den Norddeutschen Meisterschaften des Jahrgangs U16, dieses Jahr ausgerichtet vom Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik Verband (SHLV). Die Hitze im Hamburger Jahnstadion am Stadtpark war für Athleten, Trainer und die vielen Zuschauer ein echter Härtetest. Am Ende fuhren die Stader mit einer Goldmedaille, zwei dritten Plätzen und weiteren guten Platzierungen zurück an die Schwinge.

Wieder einmal war Jonas Hinsch (2004) die sichere Medaillenbank für die Leichtathleten des VfL Stade. Als Vorlaufsieger für das Finale über 80m Hürden qualifiziert, setzte er sich im Endlauf überraschend auch gegen die starke Konkurrenz aus Schleswig-Holstein durch und wurde mit neuer Bestzeit von 11.24 sek Norddeutscher Meister über 80m Hürden. „Jonas hat insbesondere den Anlauf an die erste Hürde stark verbessert. Bei den Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende wird er bestimmt versuchen, unter 11,00 sek zu laufen“, ist VfL-Wurftrainerin Bianca Zastrow optimistisch. Mit weiteren persönlichen Bestzeiten von 11.46 sek über 100m und 38,39 sek über 300m verpasste der junge Stader am Ende jeweils nur knapp eine Medaille und belegte zwei vierte Plätze. Über 4x100m trat das VfL-Staffelquartett der Jungs diesmal in geänderter Besetzung an. Luis Wolf, der sich zuletzt auf der 100m Distanz stark verbessert hatte, musste wegen einer Verletzung passen. Für ihn sprang nahtlos Bennett Pauli (2005) in die Bresche. In der Besetzung Jannik Kühlke, Philipp Zastrow, Bennett Pauli und dem Schlussläufer Jonas Hinsch musste sich die Jungs-Staffel des VfL Stade in einem spannenden Finalrennen als Dritter nur dem HSV und Werder Bremen mit 47,36 sek knapp geschlagen geben. „Über die Bronzemedaille freuen wir uns tierisch“, strahlte Jonas Hinsch gleich nach dem Rennen.

Bei den Mädchen des VfL Stade konnte Mayleen Bartz (2005) im Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung und übersprungenen 1,63m lächelnd die Bronzemedaille entgegennehmen. Auch über die 100m und 300m Hürden Distanz ging sie an den Start und überzeugte mit zwei vierten Plätzen. Im 100m Sprint bestätigte sie mit schnellen 12.62 sek ihre derzeit gute Form und lief die kraftraubende 300m Hürdenstrecke in guten 46.90 sek. Ihre Vereinskameradin Merle Schmidt (2005) blieb ihr dabei mit 47.77 sek dicht auf den Fersen und wurde Siebte. Mit den erzielten Zeiten gehören beide Mädchen zu den 30 schnellsten Läuferinnen Deutschlands.

An beiden Wettkampftagen zeigten die VfL-Leichtathleten weitere gute Leistungen. Beke Ahrens (2005) wuchtete die 3kg Kugel 9.48 m weit, übertraf ihre bisherige Bestleistung von 9,12 m deutlich und wurde am Ende Zehnte. Im Diskuswerfen blieb Philipp Zastrow (2004) mit 42.65 m und Platz Sieben etwas unter seinen Möglichkeiten. Noch vor wenigen Tagen hatte er die 1kg Scheibe über 47m geworfen. Im Weitsprung verpasste er den Endkampf. „Ich habe die Landung vermasselt“, so Philipp Zastrow zerknirscht, der eine Bestleistung von 5,58 m stehen hat.


Das U16-Staffelquartett des VfL Stade (v.l.): Jonas Hinsch, Bennett Pauli, Jannik Kühlke und Philipp Zastrow.

Text und Fotos: Clostermann

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen