VfL-Leichtathleten erleben eine Sternstunde

20.06.19 – Dieser Erfolg gehört in die Kategorie historisch. Die Leichtathleten des VfL Stade haben in Bad Harzburg bei den Mehrkampf-Landesmeisterschaften der unter 16-Jährigen fünf Titel gewonnen.

Die Stader U 16-Leichtathleten kehrten mit fast maximaler Titelausbeute von den Niedersächsischen Mehrkampfmeisterschaften aus Bad Harzburg zurück. Der VfL war mit zehn Mädchen und Jungen in den Harz gefahren, um sich in der Königsdisziplin mit den Besten aus Niedersachsen zu messen. Am Ende wurde es der erfolgreichste Wettkampf des VfL der vergangenen Jahre, denn alle vier zu vergebenen Mannschaftstitel bei Jungen und Mädchen gingen nach Stade. Darüber hinaus avancierte der 15-jährige Jonas Hinsch in seiner Altersklasse zum „König der Athleten“. Überlegen gewann er mit starken 5137 Punkten den Neunkampf, welchen er mit vier persönlichen Bestleistungen krönte.


„Der König der Athleten“: Jonas Hinsch vom VfL Stade gewann den Neunkampf. Beim Stabhochspringen überquerte er die Latte bei 3,20 Meter.

Jonas Hinsch lief die 100 Meter in 11,67 Sekunden, stieß die Kugel 12,64 Meter weit, warf den Speer auf 45,70 Meter und übersprang 3,20 Meter im Stabhochsprung. Auf dem dritten Platz mit 4861 Punkten kam sein Freund und Vereinskamerad Philipp Zastrow, der mit 47,82 m im Diskuswerfen und 12,93 m im Kugelstoßen seine herausragenden Ergebnisse hatte. Mit dem starken Diskuswurf steht Philipp Zastrow nun völlig unerwartet unter den besten zehn Athleten in der deutschen Bestenliste.

In Bad Harzburg wurden bei der männlichen U 16 zwei Mannschaftstitel vergeben, einmal im Vierkampf und dann im Neunkampf. Der Sieger hieß in beiden Fällen VfL Stade. Im Vierkampf mit 10217 Punkten in der Besetzung Jonas Hinsch, Philipp Zastrow, Jannik Kühlke, Luis Wolf, Bennet Pauli. Und im Neunkampf schlugen Jonas Hinsch, Philipp Zastrow und Jannik Kühlke mit 14203 Punkten sogar das favorisierte Team von Werder Bremen

Auch bei den 14-jährigen Mädchen lief ein spannender Wettkampf auf höchstem Niveau: 44 Leichtathletinnen waren im Siebenkampf angetreten, unter anderem Nadia Wema aus Cloppenburg und Fortuna Nkengue aus Wittmund, die momentan sogar die deutsche Bestenliste anführt. Die beiden Favoritinnen belegten letztlich auch Platz eins und zwei. Aber die Staderinnen Mayleen Bartz und Merle Schmidt machten es am zweiten Wettkampftag noch einmal mächtig spannend. Am Ende fehlten den VfLerinnen dank starker Hürdenläufe und eines couragierten 800 Meter-Laufes nur ganz wenige Punkte zum Siegerpodest. Mayleen wurde letztlich Dritte, Merle Vierte im Siebenkampf mit starken 3563 und 3504 Punkten.


Bernice Amofa steigerte ihre Bestleistung im Hochsprung um acht Zentimeter auf 1,64 Meter. Mit der Leistung ist sie derzeit die viertbeste deutsche Springerin in ihrem Alter.

Riesengroß war die Freude über den Gewinn des Siebenkampf-Mannschaftstitels mit sehr guten 10427 Punkten. Zusammen mit Bernice Amofa, die im Einzelwettbewerb Siebte mit 3365 Punkten wurde, übertrafen die drei Mädchen die Qualifikationsnorm für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 20. Juli in Mainz. Dieser Erfolg wurde möglich durch starke Einzelleistungen innerhalb des Mehrkampfes. So mutierte der Hochsprung zur Flugschau der erst 13-jährigen Bernice Amofa: Sie verbesserte sich von 1,56 m auf 1,64 m und gehört damit zu den besten Hochspringerinnen Deutschlands in ihrer Altersklasse.

Ebenso nun unter den Top Ten in Deutschland steht Mayleen Bartz nach erstklassigen 11,99 Sekunden über die 80 m Hürden. Staunen gab es auch über ihre 12,49 Sekunden über die 100 m, allerdings bei etwas zu starker Windunterstützung.

Zwei weitere Stader Mädchen konnten den „Niedersachsenmeister-Wimpel“ bei der Siegerehrung in Empfang nehmen: Jodie Wahlen und Greta Weisser komplettierten die siegreiche Vierkampfmannschaft des VfL Stade. Die Zahl von 9437 Punkten hat in dieser Saison noch keine andere Mannschaft in ganz Deutschland erreicht. Wurftrainern Bianca Zastrow brachte es nach den zwei glanzvollen Tagen im Harz auf den Punkt und sprach von einer „Sternstunde für die Leichtathletikabteilung des VfL Stade“.

Text und Fotos: Hoefer

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen