Jonas Hinsch überzeugt bei dt. Mehrkampfmeisterschaften im 9-Kampf

30.08.18 – Was für ein überzeugender Wettkampf von Jonas Hinsch (U16) bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf in Wesel/Niederrhein. Angetreten als niedersächsischer Landesmeister 2018 hatte er sein Wettkampf-Ziel im Feld der 25 Mitbewerber am Abend zuvor beim Italiener ganz klar formuliert: er wollte seine Leistung von den Landesmeisterschaften bestätigen und - wenn möglich - noch steigern.

Und wenn Jonas sich etwas vornimmt, setzt er das in der Regel auch um: am Ende der zwei Wettkampftage übertraf er mit 4585 Punkten seine bisherige Bestleistung um 42 Punkte und kam als 18. aus dem Wettbewerb.

Der 9-Kampf begann mit einem Paukenschlag: Jonas raste die 100m in einer Zeit von exakt 12,00 sek herunter: neue persönliche Bestleistung - was für ein Auftakt. Nachdem er im anschließenden Weitsprung mit 5,36m eine gute Weite hingelegt hatte, gelang ihm im Kugelstoßen endlich ein weiterer Schritt hin zu den ersehnten 10m: die Kugel landete bei 9,91m. Wurftrainerin Bianca Zastrow hatte im Training ganze Arbeit geleistet. Der erste Tag ging zu Ende mit 1,62m im Hochsprung. Nach vier Disziplinen lag Jonas auf einem Platz unter den ersten 15.

Der zweite Wettkampftag fing mit leichtem Regen an – keine idealen Voraussetzungen für den Stabhochsprung. Doch Jonas blendete die widrigen Bedingungen einfach aus und steigerte sich um 10 cm auf 2,40m. Anschließend blieb genug Zeit, um sich für Disziplin Nr. 6 zu fokussieren: 80m Hürden. Schon beim Einlaufen war deutlich erkennbar, dass die bisherige Bestleistung fallen würde, sollte nicht Unvorhergesehenes passieren. Jonas ging mit hoher Konzentration an den Start und kam am Ende des Rennens mit einer tollen Bestzeit von 12,06 sek aus dem Hürdenwald. Vorsatz nach dem Rennen: nächstes Mal unter 12,00 sek. Klar. Das Speerwerfen endete mit einer Weite von 37,47m - nach Disziplin 7 hielt Jonas Platz 13 der Gesamtwertung.

Es folgte das Diskuswerfen, nicht zwingend ein Lieblingswettbewerb von Jonas. Der erste Wurf landete bei 21m, aber es blieben noch zwei weitere Versuche, den missratenen Ersten wieder auszubügeln. Im zweiten Versuch landete der Diskus fast bei 30m, doch Jonas konnte seinen Schwung nicht kontrollieren und trat aus dem Diskusring: ungültig. Und zu allen Unglück landete der dritte Versuch im Fangnetz. Es hieß aber: nicht lange ärgern. Die 1000m standen unmittelbar bevor.

Jonas holte die letzten Reserven aus sich heraus, kam mit einer hervorragenden Zeit von 3:07,54 sek ins Ziel und beendete seinen ersten 9-Kampf bei den Deutschen Meisterschaften mit einem 18. Platz und 4585 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch, Jonas! Du hast den VfL Stade würdig vertreten. Und ganz nebenbei hast Du den sechs Jahre alten Kreisrekord im Neunkampf von Henrik Bohmann vom TSV Wiepenkathen (4549 Punkte) auch noch übertroffen.

Text und Foto: Clostermann

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen