Bente Zöllner und Leon Obecny gewinnen Sichtungsturnier in Garbsen

29.08.17 – Die Stader Judoka Bente Zöllner in der Altersklasse U12 und Leon Obecny in der Altersklasse U18 haben das Teufelsturnier des niedersächsischen Judoverbandes in Garbsen bei Hannover gewonnen.

Die größten Judotalente Nord- und Westdeutschlands der Altersklassen U12, U15, U18 und U21 kämpften auf dem zweitägigen Sichtungsturnier am Wochenende des 26./27. August 2017.

Bente Zöllner zeigte im gewichtsnahen Pool bis 35,0 kg eine sehr gute taktische und technische Leistung, dominierte alle Kämpfe deutlich und gewann verdient die Goldmedaille.

Zudem gewannen in der Altersklasse U12 die zwei Judotalente des VfL Stade Leana Schmidt und Nikita Enders die Silbermedaille. Leana kämpfte in der Gewichtsklasse bis 58,9 kg mit großen Siegeswillen gegen bis zu 10,0 kg schwerere Gegnerinnen, sicherte sich mit drei erfolgreichen Kämpfen Platz 2. Nikita, erstmals auf niedersächsischer Landesebene am Start, entschied in der Gewichtsklasse bis 34,3 kg souverän zwei Kämpfe für sich.

Leon Obecny feierte in der Altersklasse U18, Gewichtsklasse bis 71,4 kg den Gewinn der Goldmedaille. Leon kämpfte routiniert und variabel, bezwang alle vier Gegner nach starken Standaktionen im anschließenden Bodenkampf mit verschiedenen Techniken.

Wettkampfneuling Romal Rahmani präsentierte sich zur Freude seiner Trainerin Henrike Steffens in der Gewichtsklasse bis 65,4 kg äußerst kampfstark, musste sich lediglich gestandenen Kaderathleten geschlagen geben.

In der weiblichen Altersklasse U18 wussten Amely Bady und Lisa Retkowsky zu überzeugen, beide Sportlerinnen erreichten mit guten Wurfansätzen Platz 3 des Siegerpodests.

In der Altersklasse U15 holten sich Kimberly Böttcher und Mika Alan das begehrte Edelmetall. Kimberly zeigte sich selbstbewusst und mit viel Kampffreude, besiegte im kleinen Finale die braun Gurt tragende Mara Starniske von Eintracht Hildesheim mit einem wunderschönen Seoi nage und anschließenden Haltegriff.

Mika Alan steigerte sich nach einem durchwachsenen Auftaktkampf enorm, gewann in einem spannenden Duell gegen Friedrich Kalvelage mit ständig wechselnden Führungen und spektakulären Würfen die Bronzemedaille. „Ein Junge mit Potential“, kommentierte Trainer Jonas Thomsen den Einsatz seines Schützlings.

 

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen