Umworbenes VfL-Talent geht zum HSV

27.02.17 – STADE 21 hat anlässlich der von der Stadt Stade und der Sparkasse Stade-Altes Land veranstalteten Stader Sportlerehrung unser Talent Bennet Wittig ausgezeichnet. In der Kategorie „Jugendliche Leistungssport“ wählten die Verantwortlichen Bennet von der U14 für besonders erwähnenswerte Leistungen im Jugendleistungssport.

Der 2003 geborene „Sechser“ Bennet Wittig fing schon früh an den Ball zu streicheln. Mit seinem großen Bruder Mattes, der auch erfolgreich in der U16 spielt und derzeit in der Aufstiegsrunde zur Landesliga kickt zelebrierten sie in jeder freien Minute im hauseigenen Garten den Fußballsport. Damit das junge Talent den Garten nicht komplett zumTurnierplatz umbaut, wurde er schon mit vier Jahren „des Feldes verwiesen“. Papa Olaf nahm ihn dann mit zum VfL Stade, wo die Möglichkeiten größer waren seinen Siegeswillen auszubauen. Von dort an war Martin Plack sein Trainer. Vater Olaf trainierte bereits seinen älteren Sohn Mattes und hatte somit zwei große Talente unter seinen Fittichen.


Jugendobmann Leistungssport, Stefan Leschinski, fördert Bennets Vorhaben und freut sich mit ihm, dass er den Weg zum Nachwuchsleistungszentrum HSV einschlägt.

Bennet feierte bereits mehrere Meistertitel mit seiner Mannschaft und ist mit seinem derzeitigen Team um Trainer Helmut Ossenbrügge und sportlichem Leiter Stefan Leschinski im Winter in die Landesliga aufgestiegen. Neben vielen Kreismeistertiteln gewann Bennet im Juni 2016 die vom Stader Tageblatt ausgerichtete Mini-EM und wurde „Europameister“.

Turniersiege in Holland, Dänemark und einigen Teilen Deutschlands stehen ebenfalls zu Buche. Ein weiteres Highlight in seiner Laufbahn war das Volkswagen Juniormaster Regiofinale. Nur knapp scheitert seine Mannschaft um den Einzug ins Finale in Wolfsburg.

Im Stader Stützpunkt wird der „kleine“ Bennet von Robert Schlimm trainiert und ist nun ein ganz „Großer“. Mit der Mannschaft des Stader Stützpunktes erreichte er Anfang 2016 beim Avacon Cup, der NFV-Hallenmeisterschaft in Barsinghausen, den 4. Platz (Teilnehmer: 36 Stützpunktmannschaften und 4 Teams der Niedersächsischen Nachwuchsleistungszentren). Seit Beginn der Sichtungsmaßnahmen auf NFV-Ebene ist Bennet vom NFV-Jahrgangstrainer Per Michelssen zu jedem Auswahllehrgang eingeladen worden. Im Oktober 2016 nahm er u.a. an einem Gemeinschaftslehrgang mit dem LV Sachsen teil.

Anfang April wird er an einem Gemeinschaftslehrgang in Kamen-Kaiserau mit dem LV Westfalen und danach an einem Gemeinschaftslehrgang mit dem LV Südwest in Barsinghausen teilnehmen.

„Auf den Jungen sind bereits diverse Bundesligaclubs aufmerksam geworden. Es gab bislang Gespräche mit Werder Bremen, Eintracht Braunschweig, Schalke 04, Hannover 96, FC St. Pauli und dem HSV“, so der stolze Vater Olaf.

Zur Zeit trainiert Bennet einmal in der Woche mit der Mannschaft des NLZ HSV. Ab Sommer diesen Jahres wechselt er dann ganz zum HSV. Seine zukünftige Mannschaft spielt derzeit in der höchsten Spielklasse Hamburgs, der Oberliga. Bennet wird dann ab der kommenden Saison in der Regionalliga Nord agieren und auf viele Einsätze hoffen.

Text und Fotos: Jörg Struwe

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen