Kuku überzeugt beim Stader Supercup

14.09.20 – Die Regionalliga-Basketballer des VfL Stade sind souverän zum Turniersieg beim eigenen McDonald’s-Supercup marschiert. Das Finale gewann das Team von Trainer Joan Rallo Fernández mit 99:52 gegen den Ligakonkurrenten TSG Bergedorf (1. Regionalliga).

Supercup in Stade rannte der VfL kurzzeitig einem Rückstand hinterher, schaffte im ersten Viertel aber noch die Wende. Vor allem Neuzugang Gabriel Kuku, der von der Internationalen Basketball-Akademie München kommt, war einer der auffälligsten Stader Spieler. Der sprungkräftige „Combo Guard“, der sowohl Point als auch Shooting Guard spielen kann, zeigte sich sehr dynamisch in der Offensive. Am Ende wurde er als MVP, als wertvollster Spieler des Supercups, ausgezeichnet. „Es war wirklich eine Klasseleistung, sowohl was die Wurfquote als auch das Auge für den Mitspieler anbelangt“, sagte der Leiter des Lenkungskreises beim VfL Stade, Carsten Brokelmann.

Nach dem ersten Viertel führte Stade im Finale mit 24:14 und baute den Vorsprung durch eine starke Abwehrleistung bis zur Halbzeit aus auf 49:23. Danach vergrößerte der VfL die Führung, lag nach dem dritten Viertel mit 74:32 vorne. Trainer Fernández wechselte munter durch. „Es war ein deutlicher Unterschied zu sehen, dafür dass wir in der gleichen Liga spielen“, sagte Brokelmann. Bester Werfer war Neuzugang Marcel Kirsch mit 26 Punkten. Kuku kam auf 17.

13 der 34 Versuche führten zum Erfolg

Das Turnier fand diesmal nicht wie geplant mit vier Mannschaften statt. Der SC Rist Wedel (2. Bundesliga Pro B) habe seine Teilnahme aufgrund „krankheitsbedingter Ausfälle“ kurzfristig am Sonnabendmorgen abgesagt, erklärte Brokelmann. Die Itzehoe Eagles II (2. Regionalliga) sprangen für Wedel ein und bestritten somit gleich zwei Spiele am Sonnabend. Zuerst unterlagen sie Bergedorf mit 71:73, gleich danach dem VfL Stade mit 57:109.

„Da ist den Eagles die Puste ausgegangen“, sagte Brokelmann. Dennoch habe sich die Stader Mannschaft in ihrem zweiten Testspiel während der Vorbereitung auf die neue Saison überzeugend präsentiert. „Tempo, Athletik und Einsatzbereitschaft waren wirklich gut“, so Brokelmann. Vor allem die Quote bei den Dreier-Würfen sei gegen Itzehoe sehr ordentlich gewesen. 13 der 34 Versuche führten zum Erfolg (38 Prozent). Kuku war der beste Werfer mit 30 Punkten.

Viele Plätze blieben leer

Insgesamt hätten coronabedingt maximal 200 Zuschauer in die Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums gedurft. An beiden Tagen des Turniers blieben jedoch viele Plätze auf der Tribüne leer. Brokelmann, zugleich Hygienebeauftragter der Stader Basketballer, sprach von jeweils 60 Zuschauern. Auffälligkeiten habe es keine gegeben.


Der 18-jährige Gabriel Kuku präsentierte sich dem Stader Publikum am Wochenende mit einer überzeugenden Leistung. Im ersten Spiel gegen Itzehoe erzielte der Neuzugang des VfL Stade 30 Punkte und war damit bester Werfer seiner Mannschaft, tags drauf im Finale gegen Bergedorf waren es 17 Punkte. Kuku kam in beiden Spielen jeweils rund 25 Minuten zum Einsatz.

Nicht nur sportlich, auch organisatorisch war der Supercup der Testlauf für die am kommenden Wochenende beginnende Regionalliga-Saison. Nach der bestandenen Generalprobe startet der VfL Stade mit einem Heimspiel am Sonntag. Um 16 Uhr trifft die Mannschaft dann auf die WSG Königs Wusterhausen. Informationen zu den Tickets und Vorbestellungen will der VfL am heutigen Montag auf seiner Internetseite veröffentlichen unter www.basketball-stade.de.

Quelle: Stader Tageblatt
Foto: Elsen

VfL Newsletter

Alle Infos rund um unseren Verein direkt ins Postfach? Tragen Sie sich jetzt für den VfL-Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag, Mittwoch, Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Montag, Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr

 

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen