Nach acht Minuten brechen die Basketballer ein

20.01.20 – Die Basketballer des VfL Stade haben in der 1. Regionalliga Nord eine empfindliche Niederlage einstecken müssen. Das Team von Joan Rallo Fernández verlor gegen die WSG Königs Wusterhausen mit 48:84. Zur Halbzeit lag der VfL bereits mit 27:45 zurück.

In allen vier Vierteln lief Stade dem Tabellennachbarn hinterher. Der VfL und Königs Wusterhausen haben die Plätze getauscht. Stade ist jetzt Achter. Stades Reco McCarter erzielte 17 Punkte und damit die meisten für den VfL. Nil Angelats gelangen acht Rebounds vier Vorlagen und drei Steals. Das reichte nicht aus, um die Brandenburger ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Nur acht Minuten lang spielte der VfL mit den Gastgebern auf Augenhöhe. „Bis dahin haben wir gut verteidigt und getroffen“, sagt VfL-Coach Fernández. Danach drehte sich das Spiel. Seinem Team fehle in solchen Phasen die Stärke, um dranzubleiben.

51 Rebounds für Königs Wusterhausen

Die Spieler aus Königs Wusterhausen waren giftiger im Kampf um den Ball und im Kampf um jeden Zentimeter Boden auf dem Spielfeld. In die Statistik gingen 51 Rebounds der Hausherren ein, offensive, als auch defensive Rebounds. Zum Vergleich: Der VfL Stade zählte nur 25. „Das ist unglaublich und nur ein Beispiel dafür, was am Ende den Unterschied bei unserer Niederlage ausgemacht hat“, sagt Joan Rallo Fernández.

Der VfL habe jetzt genügend Baustellen bis zum nächsten Spiel. Am Sonntag, 26. Januar, um 16 Uhr empfängt der VfL den Tabellenvierten ASC 46 Göttingen. „Wir müssen hart arbeiten“, fordert der Trainer. Stade bestreitet seit nunmehr eineinhalb Monaten mal wieder ein Heimspiel. Fernández baut auf die Fans.

Die Statistik

Spielverlauf: 16:9 (1. Viertel), 29:18, 17:11, 22:10

VfL Stade: McCarter 17/davon 2 Dreier, Angelats 13, Ruppert 5/1, Kleinkes 5, Gherezghihier 5, Facchini 2, Giebel 2, Erkkilä 1, Ossai

Nächstes Spiel: VfL Stade – ASC 46 Göttingen (Sonntag, 26. Januar, 16 Uhr, VLG-Halle)

Quelle: Stader Tageblatt
Foto: Martin Elsen

VfL Newsletter

Alle Infos rund um unseren Verein direkt ins Postfach? Tragen Sie sich jetzt für den VfL-Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen