Basketball-Herren starten mit Niederlage

17.09.18 – Ernüchternder Auftakt für die Bastketballherren des VfL Stade. Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison in der 1. Regionalliga unterlag der VfL dem Gastgeber RSV Eintracht Stahnsdorf am Ende recht deutlich mit 79:63.

Damit ist der Stader Mannschaft um den neuen Trainer Joan Rallo Fernández der Start in die Regionalliga erstmal misslungen. Mit Stahnsdorf erwischte Stade eine der härtesten, wenn nicht gar die härteste Einstiegsübung zum Saisonauftakt. Die Brandenburger aus dem Südwesten von Berlin, mischten elf Jahre lang in der 2. Bundesliga ProB mit und sind einer der Topfavoriten auf den Aufstieg.

Der VfL legte eine gute Vorbereitung hin und besiegte in der Vorbereitung zwei ProB-Zweitligisten. Im Finale des eigenen McDonald`s Supercup die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB und in einem Freundschaftsspiel den SC Rist Wedel. Mit dem Anpfiff des Spiels gegen Stahnsdorf lief allerdings zunächst wenig zusammen. „Es gibt gute und schlechte Tage“, so der VfL-Coach. In Stahnsdorf erwischte die Mannschaft von Joan Rallo Fernández zunächst die schlechtere Variante.

25:9 lautete der Spielstand schon nach dem ersten Viertel. Kapitän Tom Lipke und seine Jungs fanden keine Mittel, um die Führung der Hausherren ernsthaft infrage zu stellen. Die Stader Basketballer verhinderten lediglich, dass Stahnsdorf weiter davonziehen konnte. Auch wenn es ein schmerzlicher Auftakt war, so gab es doch einen Lichtblick für Fernández und seine Mannschaft: Sie gestalteten die zweite Halbzeit mit einem 37:37-Unentschieden.

Finn Hüber mit einem Dreier und Oscar Andres beendeten mit zwei verwandelten Freiwürfen den ernüchternden Auftakt für die Stader in Stahnsdorf. Am kommenden Wochenende läuft der VfL zum ersten Heimspiel der Saison auf. In der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums empfangen die Stader am Freitag, 21. September, um 20.30 Uhr den SC Rasta Vechta.

Die Statistik

Spielverlauf (aus Stader Sicht): 1. Viertel 9:25, 2. Viertel 26:42, 3. Viertel 41:64, 4.Viertel 63:79

VfL Stade (Punkte/Dreier): Andres (13), Dübbelde, Fröhlich (6), Hübner (6/2), Iturria (1), Lipke (2), McCarter (15/2), Ruppert (11/2) Stielow (9/1), von der Ohe

Nächstes Spiel: VfL Stade – SC Rasta Vechta (Freitag, 21. September, 20.30 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen