VfL-Tross reist mit 100 Kids nach Toftum

Wie jedes Jahr Himmelfahrt hieß es auch jetzt wieder „Auf nach Dänemark!“

06.06.19 – Am Mittwoch um 21:30 Uhr war es dann so weit. 100 VfL-Kids inklusive Betreuer aus den Abteilungen Akrobatik, Rollkunstlauf, Fußball, Badminton, Basketball und Handball kamen nach 6,5 Stunden Busfahrt müde und aufgeregt in Toftum an. Dann hieß es ab in die Häuser, Betten beziehen und erstmal schlafen.

Donnerstag begann der Tag leider mit Regen. Deshalb fand eine kleine Planänderung statt. Vormittags hatten die Gruppen Zeit sich mit ihrer Kreativaufgabe zu beschäftigen. Diese beinhaltete den Bau eines Jokers, das Einüben einer Tanz-Choreographie und die Auseinandersetzung mit der Darstellung der Pantomime.

Nach dem Mittagessen war das Wetter dann etwas besser und der erste Teil des Toftum-Cups konnte starten. Dieser umfasste verschiedene Stationen die die Kinder durchlaufen mussten. Nachdem die Kinder sich bereits bei dem Spiel „Drache-Ritter-Oma“ mit „gruseligen Kreaturen“ beschäftigt hatten, stand ab 21:30 Uhr die Nachwanderung auf dem Plan. Hierzu wurden die Kinder mit dem Bus zum Wald gefahren. Dort liefen sie dann Gruppenweise, mit jeweils 15 Minuten Abstand, durch den dunklen Wald, in welchem einige Monster und Geister auf die Kinder warteten. Damit es nicht langweilig wird, haben sich Tobias Rabe und Lena Borstelmann eine kleine Aufgabe für die Kids überlegt. Sie mussten versuchen am Ende der Nachtwanderung ein Codewort zu entschlüsseln. Hierzu bekamen die Gruppen während der Nachwanderung Buchstaben von den Monstern gesagt, wenn verschiedene Aufgaben, wie z.B. das Trinken eines Gruseltrankes, erfüllt wurden.

Nach der Wanderung durch den Wald gab es für Kinder und Betreuer eine Grillwurst um den Schrecken zu verdauen.

Nachdem alle Donnerstagabend spät im Bett waren ging es Freitag um 10:00 Uhr zum Strand. Dort konnten die Kinder Ballspielen, im Sand toben und jeder bekam ein dänisches Softeis. Kaum zurück im Feriendorf stand auch schon der zweite Teil des Toftumcups an. Dieser umfasste keine einzelnen Stationen mehr, sondern alle Teams spielten gleichzeitig Spiele ohne Grenzen. Darin enthalten waren sowohl Bobbycarrennen als auch Wikingerschach, Seilspringen und Spiele mit Wasserbomben. In diesem Teil des Toftumcups kamen auch die Betreuer der Gruppen auf ihre Kosten und durften sich ebenfalls sportlich einbringen.

Abends stand dann ein treffen aller Gruppen am Leiterhaus an. Hier wurden die Kreativaufgaben vorgeführt und die neuen Gruppenleiter getauft. Die Taufe bestand aus Nägel in einen Balken schlagen, einen Apfel mit dem Mund aus einer Wassertonne herausfischen oder Klamotten zu tauschen.

Nachdem alle Gruppenleiter erfolgreich getauft wurden ging es an die Auswertung des Toftumcups. Hierbei legte das Duo Akrobatik/Rollkunstlauf in diesem Jahr mit dem Lied „Barbiegirl“ die beste Tanzchoreographie hin. Den Gesamtsieg holten sich jedoch die Handballer, mit vier Punkten Vorsprung auf Platz Zwei. Platz Zwei bis  Fünf trennte jeweils nur ein Punkt. Nach der Siegerehrung ging es ab in die Häuser ans Packen für die Rückfahrt.

Am Freitag mussten bis um 10:00 Uhr die Häuser geputzt und die Taschen gepackt sein. Nachdem alle Häuser abgenommen wurden ging es noch einmal zu einem gemeinsamen Treffen. Am Handballhaus hatten Gaby Daebler und der Rest der Verpflegungsgruppe Bockwurst und Brötchen für die Kinder und die Betreuer vorbereitet. Während gemütlich gegessen wurde brachte das Duo Basketball/Akrobatik den anderen Kindern ihren, neben der Kreativaufgabe, noch extra eingeübten Tanz bei, sodass am Ende alle Kids zusammen tanzen konnten. Nach dem Essen und Tanzen ging es dann noch nach Skaerbaek ins Schwimmbad, wo sich die Kinder noch einmal richtig auspowern konnten. Um 15:00 Uhr hieß es dann auch schon wieder ab in den Bus und die Rückfahrt nach Stade konnte starten. Nach vier Stunden Fahrt konnten die müden aber glücklichen Kids von ihren Eltern in Ottenbeck in Empfang genommen werden.

Text: Paulina Evers
Fotos: Martin Elsen

 

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen