Erste Niederlage für die Black Sox

20.05.18 – Nach drei Siegen in Folge musste sich die Baseball-SG Stade/Bremerhaven nun erstmals geschlagen geben. Beim Auswärtsspiel im Landkreis Cloppenburg unterlag das Team den Gastgebern von der SG Barrien/Löningen mit 14:5. Dadurch rutscht der VfL auf Platz zwei der Landesliga Nord ab.

Früher oder später musste es soweit kommen. Dass die erste herbe Niederlage dann doch so deutlich ausfiel, überraschte am Ende aber selbst die Gegner. Die SG Stade Black Sox/Bremerhaven Bandits hatte zunächst eher schwach begonnen. Nachwuchspitcher Nicos Schröder brauchte ein wenig Zeit, um die richtigen Würfe zu finden. Diese Phase nutzten die Gegner von der SG Barrien Green Bears/Löningen Tigers aus, um früh Punkte zu verbuchen. Ganze vier Runs erzielten die Gastgeber allein im ersten Innings.

Danach verlief das Spiel relativ ausgeglichen. Zwar gelang es der SG Stade/Bremerhaven vereinzelt, eigene Runner nach Hause zu bringen, doch wirklichen Anschluss an die Gegner fand man nicht. Dafür wurde die Defensive stabiler, und auch die Bären und Tiger kamen nicht mehr so einfach ums Quadrat wie noch in der ersten Runde.

Im fünften Inning ließen beim Starting Pitcher dann die Kräfte nach, und außerdem näherte sich Nicos Schröder seiner maximalen Wurfzahl für den Tag. So wurde gewechselt, und Daniel Buschmann übernahm die Position auf dem Wurfhügel. Doch auch er brauchte zunächst etwas zu viel Zeit, um in Spiel zu kommen – und erneute punkteten die Gastgeber dieses Mal sogar mit fünf Läufern. Dem konnte die SG Stade/Bremerhaven im nächsten Inning zwar zwei Runs entgegensetzen, doch im siebten Durchgang brachten die Gastgeber noch einmal vier Punkte auf die Anzeigetafel und entschieden damit praktisch das Spiel. 

„Die Niederlage ist schmerzhaft, aber verdient“ stellt Coach Kristof Müller fest. „Eigentlich waren die Mannschaften heute auf Augenhöhe, aber wir haben uns zu viele Fehler in der Defensive geleistet und dadurch eigentlich sichere Outs verspielt. Gleichzeitig haben wir uns in der Offensive viel zu sehr einschüchtern lassen.“ Damit spielt der Trainer auf die überragende Leistung von Alex Möller, dem Pitcher der Barrien Green Bears an. Ihm gelangen über neun Innings insgesamt 21 Strikeouts. „Unsere Jungs haben heute einfach nicht den richtigen Weg gefunden, mit den Würfen von Alex umzugehen. Da kann man nur seine Cap ziehen und dieser beeindruckenden Leistung Respekt zollen“ so Müller.

Bis zum nächsten Wochenende wollen der Trainer und das Team sich noch einmal genau mit dieser Situation auseinandersetzen, denn am 27. Mai steigt das erste Kreisderby in diesem Jahr bei den Buxtehude Hedgehogs. 

Runs/RBI/Hits:Litteck (1/0/1), Harms (1/2/4), Bolz (0/1/2), Buschmann (0/0/1), Hebenstreit (0/0/0), Schäfer (0/0/0), Degenhardt (0/0/0), Schröder (0/0/0), Petersen (0/0/1), Niestroj (1/0/1), Roth (1/0/0)

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen