Black Sox/Bandits überrollen Wilhelmshaven Waves

06.05.18 – Auch beim ersten Heimspiel auf dem Platz der SG-Partner konnten das Baseball-Team des VfL einen anfänglichen Rückstand aufholen und in einen mehr als deutlichen Sieg verwandeln. Mit 28:9 bezwangen die Black Sox/Bandits die Gäste aus Wilhelmshaven und stehen damit weiter ungeschlagen an der Spitze der Landesliga Nord.

Wieder mal hatten die Gegner den besseren Start, und wieder mal zeigten die Spieler der VfL Stade Black Sox/Bremerhaven Bandits, dass ein Baseball-Spiel nicht schon in den ersten Innings entschieden wird. Nachdem die Wilhelmshaven Waves in den ersten zwei Runden insgesamt 7 Runs erzielt hatten, kam Bewegung in die bis dahin etwas wackelige Stader Defensive. Tragende Säule der Verteidigung war Pitcher Julian Litteck, der mit 12 Strikeouts und einem Unassisted Play am ersten Base an mehr als der Hälfte aller Outs beteiligt war.

Mit dem Vertrauen in ihren Spielmacher konnte die SG im Angriff mutig agieren. Schon im ersten Inning kamen vier Runner nach Hause, und im dritten Inning wurden noch mal fünf Zähler nachgelegt. Den knappen Vorsprung baute das Team dann im fünften Durchgang entscheidend aus, als ganze zehn Läufer den Weg ums Quadrat fanden. Ein Pitcherwechsel bei den Gästen brachte diesen jedoch nicht die erhoffte Wendung, denn im sechsten Inning brachte die SG weitere acht Runner nach Hause. Den kräftigen Schlägen und dem aufmerksamen Baserunning hatten die Waves zu keinem Zeitpunkt etwas Ernsthaftes entgegen zu setzen. So war es dann Anfang des siebten Innings nur noch Formsache für die Black Sox, die letzten Schlagleute der Gäste schnell wieder auf die Bank zu schicken und das Spiel vorzeitig zu Ende zu bringen.

„Heute wurde klar, dass wir noch nicht ganz das Niveau haben, das es in dieser Liga braucht“ lautete das Fazit vom Wilhelmshavener Spielertrainer Christian Würfel. Die Waves hatten in den letzten Jahren in einer Freizeitliga gespielt und sind erst 2018 wieder in den Leistungsspielbetrieb des Niedersächsischen Baseball und Softball Verbands zurückgekehrt. „Es war ein deutliches, aber faires Spiel.“ Dem konnte der Stader Coach Kristof Müller nur zustimmen. „Nach den Fehlern zu Beginn haben wir schnell genug die nötige Form gefunden. Bei den Waves war es genau umgekehrt, sie haben gut angefangen und konnten dann nicht mehr mithalten. Ganz besonders stolz bin ich auf unsere Nachwuchsspieler, die heute wirklich überragend geschlagen haben.“

Runs/RBI/Hits: Litteck (4/2/3), Harms (3/2/3), Bolz (2/0/2), Kretschmer (3/3/3), Petersen (2/2/2), Buschmann (4/3/3), Hebenstreit (3/2/2), Niestroj (3/3/3), Roth (3/3/3), Bley (1/2/1), Schröder (0/0/0)

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen