Solider Auftritt für die Baseballer

10.12.2017 – Einen respektablen 5. Platz sicherten sich die VfL Stade Black Sox beim 1. Baseball-Hallenturnier in Syke. Das fast ausschließlich aus Nachwuchsspielern bestehende Turnierteam von Coach Kristof Müller traf in fünf Spielen ebenso auf neu gegründete Teams wie auf Veteranen der 1. Baseball-Bundesliga.


Schlug sich wacker, auch gegen Veterane aus der 1. Baseball-Bundesliga: Der Baseball-Nachwuchs des VfL Stade.

Die Hallenturniere sind für die Teams immer eine gute Gelegenheit, sich auch in der kalten Jahreszeit miteinander zu messen. Dass man dabei auch auf Teams trifft, mit denen man sonst nicht in einer Liga spielt, macht den besonderen Reiz dieser Events aus. Zum ersten Mal hatten nun die Barrien Green Bears ins benachbarte Syke geladen, und ganze 10 Teams aus Norddeutschland und sogar aus den Niederlanden waren dem Ruf gefolgt, darunter eben auch die Stade Black Sox.

Im ersten Spiel trafen die jungen Spieler aus Stade auf die Wolfsburg Blackbirds, die sich erst in diesem Jahr gegründet hatten und in Syke ihr allererstes Turnier bestritten. Als eingespielte Truppe waren die Black Sox hier die Favoriten, und dieser Rolle wurden sie mit einem klaren 6:0-Sieg auch gerecht. Dennoch darf man gespannt bleiben, wie sich die Blackbirds im kommenden Sommer auf dem Feld schlagen werden.

Für das zweite Spiel gegen die Hamburg Stealers rechneten sich die Black Sox allenfalls Außenseiterchancen aus. Das Team aus der Hansestadt bestand aus erfahrenen Spielern der 1. und 2. Baseball-Bundesliga, deren Leistungsstärke man bereits vom letzten Hallenturnier in Bremen kannte. Umso überraschender war es dann, dass die Black Sox den Veteranen tatsächlich Paroli bieten konnten, zwischendurch sogar in Führung gingen und am Ende nur sehr knapp mit 6:5 unterlagen.

Auch im dritten Spiel mussten die Sox eine Niederlage hinnehmen. Mit 6:2 verloren sie gegen die späteren Turniersieger der Minden Millers. Dem routinierten Spiel der Gäste aus Nordrhein-Westfalen hatten die Stader nicht viel entgegenzusetzen. Vor allem in der Offensive war man zu zaghaft, so dass die Mindener leichtes Spiel hatten und Out um Out erzielten.

Beim letzten Spiel der Gruppenphase sorgten die Black Sox dann aber doch noch für eine Überraschung: Mit einem unerwartet deutlichen 8:4-Erfolg gegen die gastgebenden Green Bears aus Barrien brachten die Socken das Publikum zum Staunen und sich selbst auf den dritten Platz der Gruppe 2. Das reichte, um gegen den Drittplatzierten aus Gruppe 1 um den Platz 5 der Gesamtwertung zu spielen.

Mit den Hamburg Dragoons wartete in diesem Spiel ebenfalls ein alter Bekannter auf die Black Sox. Die Black Sox konnten das Momentum des letzten Gruppenspiels mitnehmen, die letzten Kräfte mobilisieren und sich am Ende eines langen Turniertages schließlich klar mit 7:4 durchsetzen.

„Wenn man bedenkt, dass wir das mit Abstand jüngste Team des Turniers waren, dann haben wir einen sehr soliden Tag gehabt“ resümiert Coach Kristof Müller. „Alle Jungs haben durchgespielt – das ist keine Selbstverständlichkeit. Diese Energie ist unsere große Stärke. Wenn wir jetzt weiter an der Präzision und Finesse arbeiten, dann bin ich mir sicher, dass wir beim nächsten Turnier sogar noch besser abschneiden.“

VfL Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unsere Newsletter ein!

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

VfL @ Facebook

Kontakt

VfL von 1850 e.V. Stade
Ottenbecker Damm 50
21684 Stade

Tel.: 04141 – 621 27
Fax: 04141 – 621 29

info@vfl-stade.de
www.vfl-stade.de

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr

Partner

  • Stade
  • Hasselbring
  • Lindemann
  • Spreckelsen
  • SPK-SAL
  • Stadtwerke
  • OIL
  • AOK
Verein für Leibesübungen von 1850 e. V. Stade
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen